Wochenendtrip – Hamburg

Es ist zwar schon ein bisschen her das mein Freund und ich in Hamburg waren aber vorenthalten möchte ich euch das Wochenende nicht.

Vom 25.10 bis zum 29.10 haben wir die letzte große Reise für dieses Jahr gemacht. Wir sind mit Rusty unserem VW-Bus nach Hamburg zu freunden auf den VW-Bus Stammtisch gefahren. Hierbei geht’s um gemütliches Beisammensein, Diskutieren Fachsimpeln für die Männer und die Frauen oft dann eher mit weiblicheren Themen.

Mein Freund und ich haben und den Freitag einmal zeit genommen und haben uns in Hamburg etwas umgeschaut.

Was definitiv auf unsere „to watch“ Liste stand war die Elbphilharmonie. Das war auch die erste Sehenswürdigkeit die wir ansteuerten. Was ich am Hamburger Nahverkehr so toll finde im Vergleich zu Stuttgart, das er nicht so teuer ist und es somit auch lohnt die Öffentlichen zu nehmen. Weswegen wir dann nach einer etwas längeren Bahn fahrt die Fähre bis zur Elbphilharmonie genommen haben – selbst die sind im Nahverkehr mit drin. Mit der Fähre angekommen haben wir uns auf in die Elbphilharmonie gemacht denn inzwischen hatte es, typisch Hamburg, angefangen zu Regnen.

In der Elbphilharmonie hat es mich erstaunt das es relativ kalt war, Jacke ausziehen war nicht angesagt. Auf der Besucherterrasse haben wir dann das, was wir vom Hafen sehen konnten, betrachtet.

Nach dem wir die Elbphilharmonie ausgiebig angeschaut hatten machten wir uns mit der U-Bahn auf in Richtung Sternschanze-Viertel, wo wir uns was zum Essen suchten.

Fündig würden wir dann bei Otto’s Burger. Eine schöne kleine Burgerbude. Die Wartezeiten waren zu Beginn etwas Naja aber das Essen war sehr lecker. Zu dem Zeitpunkt gab es bei Otto’s Burger gerade eine Sonderaktion wo entweder Bürger oder Pommes mit Schmelzzwiebeln und Raclettekäse serviert wurden.

Die Idee fand ich interessant und bestellte mir die Pommes. Sie schmeckten sehr lecker, für meinen Geschmack hätte der Käse etwas würziger sein können. Ich denke die Idee werde ich mal behalten und nachmache.

Während dem Essen stellte ich dann fest das da Wollgeschäft Mylys, was die meisten von euch bestimmt kennen ganz in der Nähe ist. Und da ich den besten Mr. auf der Welt habe machte er sich mit mir auf den Weg dort hin.

Zum einen wollte ich mir mal den Laden anschauen und zum anderen wusste ich das dort Ito Yarn geführt ist und zum anderen hatte ich mir erhofft dort eine ganz bestimmte Qualität zu finden.
Ich wollte mir mal die Ito Tetsu genauer anschauen. Das ist eine Wolle die aus 61% Seide besteht und aus 39% Edelstahl, was mich sehr neugierig gemacht hat da Edelstahl was die Technische Seite angeht schwierigeres Material ist. Ich bin sehr gespannt wie sich die Wolle verarbeiten lässt und werde euch Berichten.

Was noch mit in den Warenkorb gerutscht ist, ist ein Strang Sockenwolle von Hedgehog Fibers in der Farbe Goblin.

Das war der Freitag, im Abschluss waren wir dann nicht mit dem Stammtisch beim Griechen Essen und haben den restliche Abend mit Klönen und Tratschen verbracht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: